hinter jedem Buch steht eine Geschichte

1 Einführung

Jellybooks ist kein Buchladen. Bei uns gibt es zwar auch Bücher – aber kostenlos.

Wir schenken Dir Bücher – lass uns an Deinem Leseverhalten teilhaben.

Woher kommt der Name Jellybooks? Er leitet sich ab von Süßigkeiten, die in England Jellybabies heißen – auf Deutsch bedeutet das Gummibärchen.

Jellybooks hält eine besondere „Süßigkeit“ für dich bereit: digitale Bücher zum Testlesen. Wir bieten dir ein unterhaltsames und buntes Angebot an kostenlosen Leseexemplaren.

Hier bei Jellybooks setzen wir auf schlichtes und einfaches Design. Wir streben stets danach, eine unkomplizierte und ästhetisch ansprechende Dienstleistung anzubieten. Neue Bücher sollen Spaß machen. Teile uns daher bitte mit, falls du etwas als störend empfinden solltest.

Um das Vergnügen nicht zu verderben gibt es bei Jellybooks keine Werbung. Damit meinen wir wirklich absolut keine Werbung: nix, null, nada und sie wird auch für immer wegbleiben. Allerdings, zählen wir nicht als Werbung wenn wir unseren Benutzern und Mitgliedern E-Mails mit Neuigkeiten von großartigen neuen Büchern senden für die es Leseexemplare gibt.

Kann es losgehen?

2.0 Was ist Jellybooks?

Wir helfen Autoren und Verlagen besser zu verstehen ob Bücher bei Lesern Anklang finden. Zu diesem Zweck bietet Jellybooks interessierten Lesern kostenlose Leseexemplare an.

Diese kostenlosen Bücher sind oft noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin bei Jellybooks erhältlich. Somit hast du die Möglichkeit, ein neues Buch vor allen anderen zu lesen. Ist das nicht eine süße Überraschung? Die Leseexemplare werden mit Hilfe einer Software namens „candy.js“ modifiziert, die dein Leseverhalten aufzeichnet. Als Gegenleistung für das kostenlose Leseexemplar wünschen wir uns, dass du den „Lesedaten senden“-Button klickst. Auf diese Weise können wir Dein Leseverhalten nachvollziehen. Hast du das Buch zu Ende gelesen? Oder hast du die Lektüre vorzeitig beendet? Wir teilen die erhobenen Daten nur mit Verlag und Autor.

2.1 Jellybooks Führer

In Deutschland stellt Jellybooks ausschließlich kostenlose Leseexemplare zur Verfügung. Diese sind in der Regel nur mit einer Einladung von Verlag oder Autor erhältlich. Zuweilen verschickt Jellybooks auch Einladungen direkt an Mitglieder. Um eine Einladung zu erhalten, musst du dich bei Jellybooks als Mitglied registrieren und unseren E-Mail-Newsletter abonnieren.

Bei den Leseexemplaren handelt es sich um digitale E-Books im ePub-3-Format. Derzeit wird das ePub-3-Format noch ausschließlich von Apple (Lese-App iBooks) auf iPhone, iPad und Mac und von Adobe (Lese-App Adobe Digital Editions) auf Windows (PC und Laptop) unterstützt. Ein Zugriff auf unsere Leseexemplare via Kindle und Tolino ist momentan noch nicht möglich, aber wir arbeiten daran, dies zu ändern.

Per E-Mail erhältst du einen Download-Link. So kannst du dir dein kostenloses Leseexemplar einfach herunterladen.

2.2 Mitgliedschaft

Lege dein persönliches Konto an und werde Mitglied bei Jellybooks. Es gibt keine Mitgliedsgebühr. Der Service ist kostenlos.

Jedes neue Mitglied erhält ein persönliches Bücherregal in der Cloud. Du findest dein Bücherregal in deinem Profil unter „Meine Bücher“.

Dieses Bücherregal in der Cloud ist einzig und allein für dich bestimmt und enthält alle Leseexemplare, die du herunterladen kannst. Ein Zugang ist nur möglich, wenn du angemeldet bist.

Du kannst dich durch Angabe deiner E-Mailadresse und eines persönlichen Passworts registrieren oder auch mit deinem Twitter-, Facebook- oder Google-Account.

In Zukunft kannst du dich mit einer beliebigen dieser Optionen anmelden, sofern du die entsprechenden Anmeldedaten bei der Registrierung hinterlegt hast. Wir empfehlen, mehr als eine Option zu verwenden.

2.3 Was ist ein Bücherregal in der Cloud?

„Cloud“ ist ein digitaler Speicherplatz, auf den du via Internet zugreifen kannst. Bei Jellybooks verwenden wir die Cloud, um dir dort ein persönliches Bücherregal zur Verfügung zu stellen, über das du auf E-Books von einem beliebigen Gerät aus zugreifen kannst. Dieses Bücherregal in der Cloud wird automatisch für dich angelegt, sobald du ein Konto bei Jellybooks anlegst. Der Zugriff auf dein persönliches Bücherregal in der Cloud erfolgt über das „Meine Bücher“–Symbol, sobald du Dich bei Jellybooks anmeldest.

Leseexemplare sind in deinem Bücherregal für 60 Tage verfügbar. Je nach Verlag können Leseexemplare auf zwei, fünf oder eine unbeschränkte Anzahl von Geräten heruntergeladen werden.

Bei Jellybooks gibt es keine Speicherplatzbeschränkung. Du kannst so viele E-Books hinzufügen, wie du lesen kannst. Zum Vernaschen süß oder?

2.4 Urheberrecht

Alle Bücher, die von Jellybooks als Leseexemplare verschenkt werden, unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nicht kopiert, ausgedruckt oder in irgendeiner Form vervielfältigt werden. Wir verweisen auf unsere <%= link_to 'Allgemeinen Geschäftsbedingungen', locale_page_path(:page => 'tos', :locale => 'de') %> und behalten uns das Recht vor, Mitgliedschaft und Konto von Benutzern zu sperren, die sich nicht an diese Regeln halten.

Alle Leseexemplare werden mit Wasserzeichen geschützt und dürfen nicht mit anderen geteilt werden. Leseexemplare dürfen auch nicht auf Tausch-, Leih- oder Piratenseiten jeglicher Art hochgeladen werden. Der ursprüngliche Empfänger des E-Books kann im Falle einer Verletzung des Urheberrechtes zurückverfolgt werden.

Jellybooks behält sich das Recht vor, das jeweilige Konto sofort zu sperren, sollte es zu einer Urheberrechtsverletzung durch ein Mitglied allein oder mehrere Mitglieder in Zusammenarbeit kommen.

3.0 Die Jellybooks-Gebrauchsanweisung

Jellybooks hat es sich zum Ziel gemacht, Leser und Bücher zusammenzubringen.

Unsere deutsche Seite jellybooks.de ist anders gestaltet als unsere britische/amerikanische Seite jellybooks.com, wo du über 100,000 Englischsprachige Bücher durchstöbern und Leseproben herunterladen kannst. Auf unserer deutschen Seite gibt es zurzeit ausschließlich Leseexemplare, dafür aber in voller Länge.

Du möchtest eine Einladung erhalten? Du kannst Dich entweder direkt beim Verlag anmelden oder dich bei Jellybooks.de registrieren – sobald der Verlag zustimmt, schicken wir dir dein Leseexemplar zu.

3.1 Leseproben

Von Zeit zu Zeit organisiert Jellybooks Leseanalytik-Projekte in Kooperation mit Verlagen. Im Rahmen dieser Projekte senden wir dir ein oder mehrere kostenlose E-Books zu, die du nach dem Herunterladen behalten darfst.

Lies einfach in das E-Book hinein. Falls es dir nicht gefällt, klicke auf den „Lesedaten senden“-Button und beende die Lektüre.

Unser Ziel ist, dein Leseverhalten nachzuvollziehen. Welche Kapitel mochtest du besonders, welche Passagen hingegen überhaupt nicht? An welcher Stelle hast du das Buch beiseitegelegt und wo konntest du gar nicht mehr aufhören zu lesen?

Klicke am Ende jedes Kapitels und am Ende des Buches auf den „Lesedaten senden“-Button, damit deine Lesedaten an Jellybooks übermittelt werden. Solltest du am Ende eines Kapitels keinen Button vorfinden, werden deine Lesedaten trotzdem erfasst. Die Daten werden mit dem nächsten Buttonklick übertragen.

Die gesammelten Daten helfen uns, dich und dein Leseverhalten besser zu verstehen, damit Autor und Verlag künftig noch besser auf Deinen Lesegeschmack eingehen können.

Aus Sicherheitsgründen ist es erforderlich, dass du dich bei Jellybooks registrierst, bevor du ein E-Book herunterladen kannst.

Im Normalfall hast du 3 Wochen Zeit, dein kostenloses Leseexemplar herunterzuladen.

3.2 E-Books herunterladen

Was passiert, wenn du auf den grünen „E-Book herunterladen“-Button klickst?

Du nutzt Smartphone, Tablet oder PC und hast dich bereits angemeldet?

Wenn du auf den grünen „E-Book herunterladen“-Button klickst, wird (1) eine Kopie des Leseexemplars in dein Bücherregal in der Cloud gestellt – von dort kannst du es innerhalb der nächsten 60 Tagen auf weitere Geräte herunterladen – und (2) beginnt der Ladeprozess für das ausgewählte E-Book auf das aktuelle Gerät.

Du nutzt Smartphone, Tablet oder PC und hast dich NICHT angemeldet?

Wenn du auf den „E-Book herunterladen“-Button klickst, öffnet sich eine Seite, auf der du dich bei Jellybooks anmelden kannst. Aus Sicherheitsgründen ist es notwendig, dass du bei Jellybooks angemeldet bist, wenn du E-Books herunterladen willst. Der Ladeprozess beginnt automatisch, sobald du dich angemeldet, beziehungsweise registriert hast.

Du nutzt ein Apple-Gerät?

Wenn du ein iPhone verwendest, wirst du möglicherweise gefragt, ob du das File herunterladen willst (Files sind 0,2-5 MB groß). Das iPhone wird dich auch fragen, ob du das File mit iBooks oder einer anderen Applikation öffnen willst. Bitte klicke auf „mit iBooks öffnen“. Dann kann es sofort mit dem Lesen losgehen.

Wie werden E-Books im jeweiligen Browser geöffnet?

Chrome: Das File erscheint in der linken, unteren Ecke.

Internet Explorer: Das E-Book wird automatisch geladen, wenn ADE bereits installiert ist.

Firefox: Firefox wird dich fragen, mit welcher E-Book-Applikation du das E-Book öffnen willst. Bitte wähle ADE, beziehungsweise installiere Version 4.

Safari: Safari wird das E-Book in der E-Book-Leseapplikation öffnen, die als Standard installiert ist – auf Macintosh in der Regel iBooks.

Was geschieht, wenn du auf den grünen „E-Book herunterladen“-Button unter „Meine Bücher“ klickst? In diesem Fall ist der Prozess genau derselbe, aber es wird keine zusätzliche Kopie in das Bücherregal gestellt. Im Bücherregal ist immer nur eine Kopie vorhanden.

Um ein E-Book zu löschen, brauchst du nur auf den „E-Book löschen“-Button klicken, der die Gestalt einer Wolke mit einem „X” hat und in der rechten oberen Ecke zu finden ist, wenn du auf den digitalen Buchumschlag klickst.

Kindle, Tolino, Kobo und andere E-Reader und E-Book-Leseapplikationen können zurzeit leider noch nicht unterstützt werden.

4.0 Impressum

Jellybooks ist ein Startup mit Liebe fürs Buch.

Jellybooks hat sich aus einer Webapplikation zum Entdecken neuer Bücher entwickelt. Mittlerweile konzentrieren wir uns vor allem darauf, herauszufinden, wie Bücher gelesen werden und wie man mit diesem Wissen Leser und Bücher zusammenbringen kann.

Du findest uns auch auf Twitter, Facebook, LinkedIn, Tumblr und Angelist.

Jellybooks ist eine Firma englischen Rechts mit Firmennummer 0703460.

Der Firmensitz ist in der 19 Villa Road, London SW9 7ND, United Kingdom.

Jellybooks® ist ein geschützter Markenname.

Weitere Hinweise zur Firma sind unter unsere <%= link_to 'AGB', locale_page_path(:page=>'tos', :locale=>'de') %> aufrufbar.

4.1 Team Jellybooks – „Die süßen Rebellen“

Andrew Rhomberg ist Gründer und Geschäftsführer von Jellybooks. Er hat auch die „undankbare Aufgabe“, weltweit Verträge mit Verlagen zu verhandeln, was eine ungeheure Geduld erfordert, die er jedoch nicht hat. Nebenher hat er für „Projekt Marille“ auch Jellybooks ins Deutsche übersetzt. Alle Rechtschreibfehler sind einzig und allein auf ihn zurückzuführen. Sein Deutschlehrer aus Tirol wird sich im Grabe umdrehen (oder auch nicht – er lebt ja noch).

Andy Roberts ist Mitgründer und Meister der „Jellyfabrik“ („Jellyfactory“). Er kontrolliert den ordnungsgemäßen Erhalt der E-Books von Seiten der Verlage, bevor sie mit dem „Candywrapper“ modifiziert werden, der auch die Software „candy.js“ enthält, die der Aufzeichnung von Lesedaten dient.

Jeff Abrahamson ist Mitgründer und ehemaliger Google-Mitarbeiter. Jeff ist unser „machine-learning-Experte“. Er erfindet stets neue Algorithmen, um Leser besser verstehen zu können.

Baldur Bjarnason ist der Entwickler der Jellybooks-Leseanalytik-Software „candy.js“ für die Projekte Krähenbeere („Crowberry“), Honigbeere („Honeyberry“) und Granatapfel („Pomegranate“). Er ist auch ein hochversierter E-Book-Guru. Berüchtigt sind seine merkwürdigen Klingeltöne, die angeblich auf Isländischen Volksliedern basieren.

Ivan Shutovitch ist unser „E-Mail-Ninja“. Er entwickelte das „Responsive-E-Mail–Design“ für Jellybooks („Projekt Blaubeere“).

Gary Aston ist unser HTML- und CSS-Zauberer. Er ist verantwortlich dafür, dass die Jellybooks-Webapplikation so gut aussieht, und klopft Andrew auf die Finger, wenn dieser nicht die einfachste und intuitivste Benutzererfahrung entwickelt.

„Die süßen Rebellen“ stammen aus vielen Teilen der Welt: Amerika, Australien, Weißrussland, Chile, Dänemark, Großbritannien, Irland, Island, Norwegen und Österreich.

4.2 Philosophie von Jellybooks

Die Grundprinzipien von Jellybooks sind:

  1. 1. Süß ist besser als sauer.
  2. 2. Lesen soll Spaß machen.
  3. 3. Der Schutz der Privatsphäre ist uns sehr wichtig.
  4. 4. Wir wollen immer offen und transparent sein.
  5. 5. Der Leser ist bereit, Daten mit uns zu teilen, wenn er dafür im Gegenzug eine kostenlose Dienstleistung erhält.
  6. 6. Daten sind der Rohstoff, um bessere Bücher entwickeln und hilfreiche Buchempfehlungen erstellen zu können.
  7. 7. Man kann alles verbessern.

5 Jellybooks Kontaktinformation

Wir sind unter info (at) jellybooks (dot) com zu erreichen, wenn du Hilfe benötigst oder Fragen zu unserem Service hast.

Verlage, die Leseexemplare über Jellybooks zur Verfügung stellen wollen, können uns mittels LinkedIn kontaktieren oder über folgenden Link Kontakt mit uns aufnehmen: